News (21.03.2017)



DGAP-News: Bastei Lübbe AG / Schlagwort(e): Sonstiges


Bastei Lübbe AG rollt 'oolipo' aus: Die innovative Unterhaltungsplattform geht offiziell an den Start


21.03.2017 / 09:00



Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.



 





Bastei Lübbe AG rollt "oolipo" aus:

Die innovative Unterhaltungsplattform geht offiziell an den Start


Köln, 21. März 2017 - Start frei für eine neue Art der Unterhaltung: oolipo, die junge Plattform für mobiles Storytelling, steht nach dem erfolgreichen Absolvieren der Betaphase ab sofort als Vollversion zur Verfügung. Damit geht die innovative Unterhaltungsplattform unter dem Dach der Bastei Lübbe AG nun offiziell an den Start. oolipo macht es möglich, Erzählstoffe mithilfe vielseitiger Smartphone-Funktionen zu einer vollkommen neuen Art von Story zusammenzusetzen. oolipo richtet sich dabei vor allem an Millennials, für die das Smartphone Dreh- und Angelpunkt ihres digitalen Medienkonsums ist. "Es gibt kein vergleichbares Angebot am Markt, und wir wissen, dass wir Neuland betreten. Aber wir sind überzeugt, dass die Idee, multimediale Formate über eine digitale Plattform aufs Smartphone zu bringen, enormes Potenzial hat", erläutert Thomas Schierack, Vorstandsvorsitzender der Bastei Lübbe AG. Für die Verlagsgruppe ist das Format oolipo wie geschaffen: "Hier können wir als Bastei Lübbe unsere 60-jährige einzigartige Erfahrung mit Serieninhalten für jede Altersgruppe voll ausspielen", erläutert Schierack.



oolipo schafft "Originals"

Das Konzept von oolipo ist angelehnt an erfolgreiche Plattform-Ideen aus dem Bereich Digital Media wie Youtube oder Instagram. Neu ist der Ansatz, digitale Serien unter Verwendung der technischen Möglichkeiten eines Smartphones zu produzieren. Hierzu zählen die Einbindung von Video- und Audiomaterial, aber auch Smartphone-typische Features wie Geo Location, Neigungssensor und vieles mehr.



Zum Start besteht das Angebot der neuen Unterhaltungsplattform aus den sogenannten "oolipo Originals". Dies sind Eigenproduktionen, die im neuartigen oolipo-Format entwickelt und für die Nutzung auf dem Smartphone optimiert wurden. Nach erfolgreich absolvierter Betaphase steht oolipo nun als iOS-App in der Version 2.0 im App-Store zur Verfügung. Im Frühsommer soll die Android-Variante folgen. Der Funktionsumfang der oolipo-App wird im Rahmen der Weiterentwicklung kontinuierlich ausgebaut.



Bezahlmodell Credits - Standard aus der Games-Branche übernommen

Beim Bezahlmodell orientiert sich oolipo an erfolgreichen Vorbildern aus der Mobile-Games-Branche. User kaufen in der oolipo-App Credits, die für einzelne Episoden oder ganze Staffeln von oolipo-Serien eingetauscht werden können. Eine Episode eines oolipo Orginals kostet 90 Credits - das entspricht 0,90 EUR. Die erste Episode jeder Serie bzw. Staffel steht kostenlos zur Verfügung. Darüber hinaus erhält jeder neu registrierte oolipo-Nutzer als Willkommensgeschenk 250 Credits, die für Stories eingelöst werden können.



Mit "Get used to it" gibt es zum Start von oolipo außerdem eine komplett frei verfügbare kostenlose "Originals"-Serie mit insgesamt vier Episoden. Erzählt wird im innovativen oolipo-Format die Geschichte einer internationalen NGO (non government organisation) namens "Skateistan", die es sich zum Ziel macht, junge Frauen an die Sportart Skateboarding heranzuführen. "Get used to it" verbindet Szene-Sportart mit politischer Message zu einer spannenden Serie.



oolipo startet mit insgesamt acht englisch- und vier deutschsprachigen Serien, darunter "London I", einem Original, das der britische Youtube-Star Suli Breaks zusammen mit oolipo produziert hat, sowie "The Message" von Bastei-Lübbe-Erfolgsautor Tibor Rode.




Plattform soll sich für kreative Storyteller öffnen

Im Rahmen der kontinuierlichen Weiterentwicklung ist mittelfristig auch geplant, oolipo als Plattform für externe Inhalte zu öffnen. Außenstehende Autoren und Selfpublisher sollen die Chance haben, ihre eigenen Geschichten im neuartigen multimedialen oolipo-Format zu entwerfen und auf der oolipo-Plattform veröffentlichen zu können. oolipo soll zu einem der zentralen Hubs für die nächste Generation von Storytellern und Autoren werden, mit ihnen zusammenarbeiten und ihnen die Möglichkeit geben, ihre Werke mit einem breiten Publikum zu teilen - dies ist das langfristige Ziel der beiden Gründer Johannes Conrady und Ryan David Mullins.



Internationaler Ausbau des oolipo-Angebots soll Schritt für Schritt erfolgen

Der offizielle Startschuss erfolgt mit Inhalten, die vor allem auf Leser in den Zielmärkten Deutschland, Österreich, Schweiz sowie Großbritannien zugeschnitten sind. Die Veröffentlichung von Serien, die insbesondere für den US-Markt und weitere englischsprachige Länder attraktiv sind, ist für Ende 2017/Anfang 2018 geplant. "Unser Ziel ist es, zunächst diese Märkte zu erschließen und dann in den nächsten Jahren Schritt für Schritt unsere internationale Präsenz aufzubauen", so Schierack. Angesichts des Innovationscharakters von oolipo kann über die Entwicklung der Nutzerzahlen aus Sicht von Thomas Schierack nur spekuliert werden: "Unser Ziel ist es, bis Ende 2019 die Nutzerzahl in den siebenstelligen Bereich zu schrauben. Allerdings sehen wir ganz klar: Man kann kaum realistisch prognostizieren, welche Teile wie schnell und wie gut bei den Lesern ankommen", so Schierack, der zugleich sicher ist: "oolipo ist unsere große Chance, die verloren geglaubte junge Zielgruppe wieder für das Lesen guter Inhalte zurückzugewinnen."



Über die Bastei Lübbe AG:
Die Bastei Lübbe AG ist eine international agierende Mediengruppe mit Sitz in Köln. Die Geschäftstätigkeit fokussiert sich auf die Entwicklung und Lizensierung von Inhalten, die physisch und digital weltweit vertrieben werden. Zum Kerngeschäft des Unternehmens gehören im Segment "Buch" das klassische Verlagsgeschäft sowie die periodisch erscheinenden Rätsel- und Romanhefte. Mit seinen insgesamt zwölf Verlagen und Imprints hat die Unternehmensgruppe derzeit rund 3.600 Titel aus den Bereichen Belletristik, Sach- sowie Kinder- und Jugendbuch im Angebot. Im wachsenden Segment der Hardcover-Belletristik ist das Unternehmen seit vielen Jahren Marktführer in Deutschland. Gleichzeitig ist Bastei Lübbe Innovationstreiber im Bereich digitaler Medien. Neben der Produktion von tausenden Audio- und eBooks gehören zum Unternehmensbereich "Digital" auch die Beteiligungen an der Selfpublishing-Plattform "BookRix" und dem renommierten Game-Publisher "Daedalic Entertainment". Vervollständigt wird die digitale Wertschöpfungskette der Bastei Lübbe AG durch die Beteiligung am Onlineshop "beam-ebooks.de" sowie der neuen und international einzigartigen Unterhaltungsplattform "oolipo". Die Beteiligungen Daedalic Entertainment, BookRix, oolipo, Beam Shop, JV USA und Bastei Media werden seit Januar 2016 in der Bastei Ventures GmbH zusammengefasst.

Mit einem Jahresumsatz von rund 104,9 Millionen Euro (Geschäftsjahr 2015/2016) ist die Bastei Lübbe AG das größte mittelständische Familienunternehmen im Verlagswesen in Deutschland. Seit 2013 sind die Aktien des Unternehmens im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (WKN A1X3YY, ISIN DE000A1X3YY0). Weitere Informationen sind unter
www.luebbe.de zu finden.



Kontakt Bastei Lübbe AG:

Barbara Fischer

Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: 0221 / 82 00 28 50

E-Mail: barbara.fischer@luebbe.de















21.03.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


























Sprache: Deutsch
Unternehmen: Bastei Lübbe AG

Schanzenstraße 6 - 20

51063 Köln

Deutschland
Telefon: 02 21 / 82 00 - 0
Fax: 02 21 / 82 00 - 1900
E-Mail: investorrelations@luebbe.de
Internet: www.luebbe.de
ISIN: DE000A1X3YY0, DE000A1K0169
WKN: A1X3YY, A1K016
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Stuttgart, Tradegate Exchange





 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service





556061  21.03.2017 



fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=556061&application_name=news&site_id=ariva