Pressemitteilungen

Hier finden Sie Pressemitteilungen der Börse Düsseldorf. Sollten Sie eine Pressemitteilung aus früheren Jahren suchen, können Sie im Archiv geordnet nach Erscheinungsjahr weitere Informationen abrufen.

Finanzwissen aus erster Hand: Düsseldorfer Börsentag am 9. Juni 2018

  • Zum 14. Mal lädt die Börse Düsseldorf zum Tag der offenen Tür – Eintritt frei
  • Immer mehr Deutsche wollen Geld an der Börse anlegen, aber das Wissen fehlt
  • Privatanleger informieren sich kostenfrei in Fachvorträgen und an Infoständen
  • Geldanlage- und Börsen-Know-how für Einsteiger und Fortgeschrittene
  • Trend-Themen Blockchain, Kryptowährungen und Young Finance im Programm

04.06.2018 - Immer mehr Deutsche besitzen Aktien. Etwa jeder sechste hat direkt oder indirekt Geld an der Börse investiert. Erstmals seit zehn Jahren besitzen hierzulande wieder mehr als 10 Mio. Menschen Aktien bzw. Anteile an Aktienfonds. An der intensiven Beratung durch Banken und Sparkassen wird das kaum liegen: Die Institute klagen über seit Jahresbeginn nochmals verschärfte Regulierungs-vorgaben und verabschieden sich zunehmend aus der individuellen Anlageberatung. Vielmehr sind es die Sparer selbst, die in den anhaltenden Nullzins-Zeiten auf dem Sparbuch ihre Geldanlage zunehmend in Eigenregie übernehmen. In einer Umfrage geben 40 Prozent der Deutschen an, dass sie ihr Geld an der Börse anlegen würden, ihnen aber das Wissen dazu fehlt. Gleichzeitig gaben 43 Prozent an, dass gute Geldanlage nur möglich sind, wenn man über ein großes Vermögen verfügt.

Wie man an der Börse bereits mit kleinen Beträgen langfristig investiert, welche Risiken es beim Handeln gibt und was beim Vermögensaufbau zu beachten ist, erfahren Interessierte am Samstag, 9. Juni 2018, in der Börse Düsseldorf am Ernst-Schneider-Platz. Von 10 bis 17 Uhr sind private Anleger und Sparer eingeladen, sich aus erster Hand zu informieren. Die mehr als 20 Fachvorträge bieten ein Themenspektrum für Einsteiger und Fortgeschrittene. An den Infoständen kommt man mit Finanzexperten, Börsenhändlern, Kursmaklern oder der Handelsüberwachungsstelle ins Gespräch.

In den Vorträgen werden aktuelle Wirtschaftsthemen wie Konjunkturlage, Industrie 4.0, Nachhaltigkeit oder Blockchain-Technologie behandelt. Einen breiten Raum nehmen selbstverständlich Börsenthemen ein, beispielsweise Musterdepots für jeden Geldbeutel, Gold, Kryptowährungen, Fonds & ETFs, Handelsstrategien oder Technische Analyse. Speziell an Einsteiger richten sich Vorträge zu Grundbegriffen der Börse, Endlich Aktionär, die richtigen Aktien finden, Checkliste zum Erfolg und die Young-Finance-Reihe von FunnyMoney – zugeschnitten auf junge Erwachsene – zu den Themen Kassensturz sowie Investieren.

Nach der Eröffnung durch Börsengeschäftsführer Thomas Dierkes spricht zum Auftakt Margarete Müller, Präsidentin der Deutsche Bundesbank Hauptverwaltung in NRW, zu „Demografie und Digitalisierung“ und zum Abschluss gibt Anlegerschützer Marc Tüngler von der Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz e.V. „Impulse und Ideen für stürmische Zeiten“. Auch dazwischen teilen bekannte Referenten und Autoren wie Börsen-Experte Rolf Morrien, Charttechniker Christoph Geyer, IKB-Chefvolkswirt Dr. Klaus Dieter Bauknecht, Analyst Sven Weisenhaus, Portfoliomanager André Stagge oder Finanzjournalistin Cornelia Eidloth ihr Wissen und geben Tipps.

Als Aussteller stehen die Börse Düsseldorf, die Deutsche Bundesbank, der Kölner Börsenverein, die KFM Deutsche Mittelstand AG sowie die Börsenmakler Renell Bank und ICF Bank im Foyer für Fragen und Fachgespräche zur Verfügung. Freunde Historischer Wertpapiere treffen auf den Sammler Klaus Schiefer, der im Rahmen einer Schnupper-Auktion jedem Besucher die Chance auf ein ganz besonders Erinnerungsstück an den Düsseldorfer Börsentag 2018 ermöglicht.

Der Eintritt ist frei und es ist keine Anmeldung nötig. Das vollständige Programm und weitere Informationen finden sich auf der Website der Veranstaltung: www.duesseldorfer-boersentag.de

Quellen:
Aktionärszahlen 2017 des Deutschen Aktieninstituts, veröffentlicht am 19.02.2018
„Anlageverhalten der Deutschen 2017“ des AXA Konzerns, veröffentlicht 30.11.2017

Über die Börse Düsseldorf:
Die Börse Düsseldorf ist einer der wichtigsten Handelsplätze für Privatanleger in Deutschland. Im maklergestützten Handel sichert das seit 1999 bestehende „Quality Trading“ erstklassige Handelsbedingungen und Leistungsgarantien. Unter anderem gilt seit 2017 eine Courtagebefreiung für alle Aktien- und Anleihengeschäfte, wodurch die Handelskosten um bis zu 86 Prozent günstiger ausfallen. Zudem können Anleger über das elektronische Handelssystem Quotrix von 8 bis 22 Uhr ganz ohne börsliche Kosten, schnell und neutral überwacht mit Market Makern handeln. Das innovative System beherrscht auch moderne Limitordertypen und gilt bei verschiedenen Banken als bester Ausführungsplatz. Neben den handelsseitigen Leistungen bietet die Börse Düsseldorf zudem im Freiverkehr u. a. mit dem Qualitätssegment Primärmarkt attraktive Listing-Möglichkeiten für kleinere und mittlere Unternehmen. Die nordrhein-westfälische Börse hat ihren Ursprung im Jahr 1553 in Köln. Seit 2017 ist die BÖAG Börsen AG Trägerin der öffentlich-rechtlichen Börse Düsseldorf.

Pressekontakt für diese Meldung:
Thomas Dierkes
dierkes@boerse-duesseldorf.de
Tel. 0211 1389-243

Presseinformation als PDF-Datei

Pressekontakt

Ulrike Germann
Pressesprecherin
Börse Düsseldorf
Ernst-Schneider-Platz 1
D - 40212 Düsseldorf

Tel. +49-(0)211-1389-217
Fax +49-(0)211-1389-252
germann@boerse-duesseldorf.de

Archiv


Seite drucken Seite empfehlen Die Börsendaten werden geliefert von ARIVA.de.